Anwaltskanzlei Hamberger
Anwaltskanzlei Hamberger

Erste Hilfe

Sie haben eine Abmahnung erhalten?

 

Sie sollen eine vorformulierte Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung abgeben?

 

Sie sollen Auskunft erteilen?

 

Sie sollen einen (pauschalierten) Schadenersatz zahlen?

"In der Ruhe liegt die Kraft"...

 

  • Die in einer Abmahnung gesetzten Fristen sollten beachtet werden, da ansonsten eine gerichtliche Geltendmachung der Unterlassungs- und Zahlungsansprüche durch den Abmahner droht. Eine solche gerichtliche Durchsetzung hat für Sie regelmäßig eine absehbare Teuerung der Angelegenheit zur Folge.

 

  • Von einem Anruf beim Abmahmer bzw. der dort beauftragten Kanzlei können wir nur abraten. Geben Sie keinesfalls Informationen an den Gegner heraus, da dies Ihre Verteidigung möglicherweise erschweren kann.

 

  • Die geforderten Geldbeträge sind oftmals zu hoch angesetzt; das heißt diese Geldbeträge müssen in der Regel auf deren Angemessenheit hin geprüft werden. Wir können Ihnen darstellen, was angemessen ist. Lassen Sie sich vor einer Zahlung der geforderten Beträge durch uns beraten.

 

  • Eine Abmahnung birgt viele Fehlerquellen in sich. Es müssen inhaltlich und rechtlich diverse Formalia gewahrt werden, so dass sich eine Überprüfung der Abmahnung durch uns regelmäßig lohnen wird.

 

  • Selbst wenn man eine Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung abgeben möchte, sollte in der Regel nicht der Formulierungsvorschlag des Abmahners unterzeichnet werden. Wir helfen Ihnen bei der Abgabe einer durch uns modifizierten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung.

Kontaktieren Sie uns gerne

zur Einschätzung Ihrer Angelegenheit

Kontakt

Anwaltskanzlei Hamberger
Brauneckstrasse 6
85609 Aschheim

Telefon: +49 89 94 54 88 87 +49 89 94 54 88 87

Telefax: +49 89 94 54 89 41

 

E-Mail:

info@anwaltskanzlei-hamberger.de

 

oder nutzen Sie unser

 

Kontaktformular

Termine nach Vereinbarung

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright 2017 - Stefan Hamberger